Sie sind hier: Startseite > AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB genannt) der

ergo sum GmbH
Schwabentorring 12a
D-79098 Freiburg

 

§ 1 - Geltungsbereich

Sämtliche Leistungen und Lieferungen der ergo sum GmbH werden auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen erbracht.

Von diesen Geschäftsbedingungen insgesamt oder teilweise abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nur anerkannt, wenn diesen ausdrücklich zugestimmt wird.

Mit der Erteilung des Auftrags wird die ausschließliche Gültigkeit dieser Geschäftsbedingungen durch den Kunden anerkannt.

 

§ 2 - Leistungspflichten

Die ergo sum GmbH übernimmt nach schriftlicher oder mündlicher Beauftragung aufgrund der Beauftragung die zu erbringende Leistung beim Kunden.

Ein Vertrag zwischen der ergo sum GmbH und dem Kunden kommt entweder durch eine schriftliche Auftragsbestätigung per Brief, Fax oder E-Mail seitens des Unternehmers oder durch Erfüllung des Auftrags seitens des Unternehmers zustande. Ergo sum hat das Recht, noch nicht bestätigte Aufträge auch ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

Vom Kunden mündlich erteilte Aufträge und Auftragsänderungen bereits bestätigter Aufträge werden nur wirksam, wenn sie von Ergo sum schriftlich bestätigt sind.

 

§ 3 - Preise, Zahlung und Fälligkeit

Sofern nichts Gegenteiliges schriftlich vereinbart wird, gelten unsere Preise ab Werk ausschließlich Verpackung und zuzüglich Mehrwertsteuer in jeweils gültiger Höhe. Kosten der Verpackung werden gesondert in Rechnung gestellt.

Der Kunde kann der ergo sum GmbH ein SEPA-Basis-Mandat/SEPA-Firmen-Mandat erteilen. Die Frist für die Vorabankündigung (Pre-Notification) wird bei Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen auf 5 Tage verkürzt. Der Kunde sichert zu, für die Deckung des Kontos zu sorgen. Kosten, die aufgrund von Nichteinlösung oder Rückbuchung der Lastschrift entstehen, gehen zu Lasten des Kunden, solange die Nichteinlösung oder Rückbuchung nicht durch ergo sum verursacht wurde. 

Bei vorzeitiger Kündigung werden bereits getätigte, aber noch nicht berechnete Leistungen abgerechnet und dem Kunden in einer ordentlichen Rechnung zugestellt.

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises unser Eigentum.

 

§ 4 - Gewährleistung

Die Gewährleistungsrechte des Kunden richten sich  nach den Allgemeinen gesetzlichen Vorschriften soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Für Schadensersatzansprüche des Kunden gegenüber ergo sum GmbH gilt die Regelung in § 4 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche des Kunden beträgt bei Verbrauchern bei neu hergestellten Sachen 2 Jahre, bei gebrauchten Sachen 1 Jahr. Gegenüber Unternehmern beträgt die Verjährungsfrist bei neu hergestellten Sachen 1 Jahr, bei gebrauchten Sachen 6 Monate. Die vorstehende Verkürzung der Verjährungsfristen gilt nicht für Schadensersatzansprüche des Kunden aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit sowie für Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist. Die vorstehende Verkürzung der Verjährungsfristen gilt ebenfalls nicht für Schadensersatzansprüche, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von ergo sum, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

Die Gewährleistungsfrist beginnt mit dem Liefer- bzw. Leistungsdatum. In folgenden Fällen wird grundsätzlich keine Garantie übernommen. Bei  nachträglicher Änderung der Konfiguration an Hard- und/oder Software durch den Auftraggeber, bei unsachgemäßer Behandlung, bei normalem Verschleiß, bei Verwendung von Raubkopien oder nicht lizenzierter Software durch den Kunden. Für Folgeschäden, die aus den zuvor genannten Gründen resultieren, wird ebenfalls die Haftung ausgeschlossen.

Eine Gewährleistung für offensichtliche Mängel ist davon abhängig, dass der Kunde uns dies unverzüglich  nach Liefer- bzw. Leistungsdatum anzeigt.

 

§ 5 - Datenschutz

Ergo sum weist gemäß § 33 Bundesdatenschutzgesetz darauf hin, dass personenbezogene Daten im Rahmen der Vertragsdurchführung gespeichert werden. Die Daten werden im Rahmen der Vertragsdurchführung nicht an Dritte übermittelt.

Die Haftung wird bei Datenverlust auf den Aufwand beschränkt, der notwendig ist, um anhand vorhandener Sicherungskopien die verlorenen Daten auf der Anlage des Nutzers wiederherzustellen. 

Mit der Verarbeitung und Speicherung meiner Daten zum Zwecke des Newsletters bin ich einverstanden. Die E-Mail-Adresse wird nicht an andere Unternehmen weitergegeben. Die Einwilligung kann jederzeit und ohne Konsten widerrufen werden. Der Newsletter kann jederzeit auf der Website www.ergo-sum.de abbestellt werden.

 

§ 6 - Rechtswahl und Gerichtsstand

Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen ergo sum und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Anwendung des UN Kaufrechts ist ausgeschlossen.

Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und ergo sum ist der Sitz des Anbieters (ergo sum GmbH, Schwabentorring 12a, 79098 Freiburg), sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich rechtliches Sondervermögen handelt.

D1/8624